Single Brotkasten Bewertung 2017

Vergleichen Sie unsere kleinen Single-Brotkästen für lange frisches Brot mit Stil!

Vergleich-Tabelle

Preis-Leistung
Single Grandy Brotkasten von Wesco Brottopf mit Holzdeckel von Continenta Mini Grandy Aufbewahrungsbox von Wesco Single Breadboy von Wesco Brotbeutel von Zeller
Preis ca. 42 € ca. 37 € ca. 24 € ca. 41 € ca. 10 €
Gesamtbewertung / Schulnoten
SingleHaushalts Kosten.de
Bewertung
1,0
SEHR GUT
Vergleich 07/2016
SingleHaushalts Kosten.de
Bewertung
1,3
SEHR GUT
Vergleich 07/2016
SingleHaushalts Kosten.de
Bewertung
2,0
GUT
Vergleich 07/2016
SingleHaushalts Kosten.de
Bewertung
2,4
GUT
Vergleich 07/2016
SingleHaushalts Kosten.de
Bewertung
3,2
BEFRIEDIGEND
Vergleich 07/2016
Bewertung
Verschluss Klappdeckel massives Holz / mit Schneidebrett Klappdeckel Klappdeckel Stoff
Maße
(Breite x Tiefe x Höhe)
27 x 22 x 17 cm 27 x 20 x 13,5 cm 18 x 17 x 12 cm 23 x 21 x 34 cm Ø 25 x 13 cm
(auch in Ø 20 x 12 cm)
(Durchmesser x Höhe)
Form rechteckig oval rechteckig oval rund
Farben in 13 Farben erhältlich weiß in 13 Farben erhältlich in 15 Farben erhältlich anthrazit / créme
Material Stahlblech Keramik
spülmaschinengeeignet
Stahlblech Stahlblech Baumwolle
Gewicht 2 kg 2,4 kg ca. 1 kg ca. 1,9 kg kg
Besonderheiten
  • Lüftung an der Hinterseite
  • einfach zu reinigen
  • Luftlöcher an der Hinterseite
  • austauschbare Beschriftung durch Aufkleber
  • Alternativbeschriftung innenliegend
  • Lüftung an der Hinterseite
  • 6 Lüftungslöcher an der Hinterseite
  • Es sieht einfach gut aus und macht was her.
  • Handwäsche bei 30 Grad
Zum Angebot Zum Angebot! Zum Angebot! Zum Angebot! Zum Angebot! Zum Angebot!

Was ein kleiner Single Brotkasten bringt

Wenn man Brot in einem Brotkasten lagert, dann schmeckt es sehr lange gut. Die Kästen bieten eine besondere Art der Brotaufbewahrung. Zum einen sind Brote darin nicht luftdicht verschlossen. (Belüftung) Zum anderen liegen die Backwaren nicht offen und bekommt nicht zu viel frische Luft.

Es entsteht auf diese Weise ein Klima im Brotkasten, bei dem die Lebensmittel maximal lange frisch und schmackhaft bleibt.

Vor allem in kleinen Haushalten und Singlehaushalten brauchen Brote meist länger, bis sie komplett verzehrt sind. Es ist deshalb im kleinen Haushalt besonders wichtig, sich nach möglichen Lagerungen des Brotes umzusehen, bei denen es lange frisch bleibt. Gleichzeitig ist in einer kleinen Wohnung weniger Platz (in der Küche).

Für Singles eignet sich deshalb am besten ein Brotkasten, der klein ist und das Brot lange frisch hält.

Hilfe gegen Schimmel, trockenes und weiches Brot

Wenn man Brote und andere Backwaren länger knusprig und frisch halten will, dann sollte man sie nicht in Papier oder Plastiktüten lagern. Das Papier entzieht dem Brotteig die Feuchtigkeit. Dadurch wird es weich. In Plastiktüten dageben können sich optimal Bakterien, Viren und Pilze vermehren. Durch eine solche Brotaufbewahrung kann sehr schnell Schimmel entstehen.

Optimale Bedingungen der Lagerung bietet dagegen ein Brotkasten. Er entzieht sowohl Sauerteig als auch Weizenbrot weder die Feuchtigkeit, sodass es knusprig bleibt. Gleichzeitig lassen alle Boxen aus unserem Brotkasten Vergleich genügend frische Luft ans Brot. Somit wird Schimmel, Baktierien und Viren von Anfang an die Grundlage entzogen.

Vorteile und Vergleich

Frische Backwaren zu Hause zu haben bedeutet ein Stück Lebensqualität. Es ist lecker, gesund und günstig.

  • Es schmeckt gut.
    Frische Brote zu Hause zu haben ist ein Luxus, den sich jeder leisten kann. Es schmeckt einfach gut. Egal ob Zwischenmahlzeit oder Hautmahlzeit: Sich sein Lieblingsbrot mit Aufstrich seiner Wahl zu schmieren hilft beim Wohlfühlen in der eigenen Wohnung.
  • Es ist gesund.
    Wer Wert auf eine gesunde Ernährung legt, der sollte möglichst viele Nahrung zu Hause selber herstellen. Bei belegten Brötchen vom Bäcker weiß man vorher nie, wie genau diese hergestellt wurden. Es gibt dabei für die Gesundheit zwei Risiken.
    1. Ungesunde Fette
      Bei belegten Brötchen werden nahezu immer sehr viele (tierische) Fette benutzt. - Meist in Form von Butter oder Maionaise. Um selbst zu kontrollieren, wieviel Butter und Maionaise man isst, sollte man sich seine Brote und Brötchen selbst belegen.
    2. Billige Zutaten
      Wer belegte Brötchen verkauft, tut dies, um damit Geld zu verdienen. Dies klappt am besten, wenn man die Zutaten möglichst billig einkauft. Schlechte Qualität der Zutaten wird dann oft mit vielen Gewürzen, Geschmacksverstärkern, Zucker und Fetten ausgeglichen werden.
  • Es ist günstig.

Brotkasten im Haushalt

Ein Brotkasten ist ein Haushaltsgegenstand, den man täglich benutzt. Es sollte deshalb einfach sein und Spaß machen, ihn zu benutzen.

Die Kästen in unserem Brotkasten Vergleich 2017 sind alle robust, gut verarbeitet und langlebig. Sie können leicht gereinigt werden und integrieren sich optimal in den Stil jeder Küche.

Single Grandy von Wesco ist zum Beispiel in 13 Farben erhältlich. Auch sein kleiner Bruder, die Mini Grandy Aufbewahrungsbox gibt es in 13 Farben.

Wem natürliche Farben besser gefallen, dem könnten der Brottopf von Continenta und der Brotbeutel von Zeller besser gefallen. Der Brottopf von Continenta ist zudem der einzige Brottopf aus Keramik. Rein vom Material her ist nach meiner Meinung Keramik das Beste, damit Brote lange frisch bleiben.

Durch seine stylische ovale Form, die ein bisschen mehr Platz als nötig in kleinen Küchen verschenkt, ist der Kontinenta Brottopf aber nicht sehr platzsparend. Wer genügend Platz in seiner Küche hat, dem würde ich deshalb den Continenta Brottopf empfehlen. Wer stattdessen eine sehr kleine Wohnung oder Küche hat, wo jeder Platz zählt, der ist besser mit den anderen Brottöpfen bedient.

Brotaufbewahrung am Esstisch

In einer kleinen Wohnung ist es oft besser, wenn man das Brot nicht in der Küche aufbewahrt, sondern direkt am Esstisch. Das spart Platz in der Küche. Zudem braucht man das Lebensmittel nicht immer vorm und nach dem Essen aus und in die Küche zu tragen.

Wenn man das Brot nicht in der Küche lagert, dann spielt oft der Stil der Brotaufbewahung eine besondere Rolle. Man will nicht unbedingt im Wohnzimmer eine Box stehen haben, die nach einem Küchengerät aussieht.

Wenn es um Stil geht, dann ist der kleine Brotkasten Single Breadboy von Wesco der beste. Mit 15 Farben und einem tollen Design sieht er auch außerhalb der Küche sehr gut aus. Er erweckt mit seinem Stil nicht den Eindruck einer langweiligen Brotaufbewarhung.

Für wen ist ein kleiner Brotkasten das Beste?

Ein kleiner Brotkasten ist optimal für jeden, der eher wenig Backwaren isst. Das können Singles sein oder Personen, die wenig frische Backware essen.

Vor allem dann, wenn es einem wichtig ist, dass das Brot lange gut schmeckt, macht die Brotaufbewahrung in einem speziellen Kasten Sinn.

Ein schöner Brotkasten mit Stil sieht gut aus. Er trägt dazu bei, sich in der Küche und der eigenen Wohnung wohlzufühlen. - Vom Stil her sowohl beim Aufenthalt in der Küche als auch vom Geschmack her beim Essen.

Wie es funktioniert

Mit einem kleinen Brotkasten hat Brot und frisches Gebäck einen festen Platz in der Küche. Man ist sich sicher, dass man das Brot damit richtig lagert. Dies ist ein gutes Gefühl. - Vor allem dann, wenn man Backwaren täglich als Grund-Lebensmittel isst.

Der Brottopf mit Schneidebrett von Continenta ist die einzige Brotaufbewahrung im Vergleich, wo der Deckel aus Holz eine weiter Funktion hat.

Worauf es beim Kauf ankommt

Damit es Spaß macht, seine Backwaren in der Brotbox zu lagern, kommt es beim Kauf auf folgende Punkte an.

Verschluss / Deckel

Der Deckel oder Verschluss der Brotbox sollte schnell und bequem bedient werden können. Klemmende oder quietschende Deckel machen keinen Spaß. Ich habe mir deshalb bei jedem Brotkasten die Erfahrungen und Testberichte durchgelesen. Dabei habe ich auf eine robuste, hochwertige Verarbeitung geachtet.

Beim Continenta Brottopf kann die Rückseite vom Deckel als Brotschneidebrett benutzt werden. Dies ist eine pfiffige Idee, mit der sinnvoll Platz in einer kleinen Küche gespart werden kann.

Die Erfahrungsberichte zur Qualität und hochwertigen Verarbeitung waren für mich eines der wichtigsten Testkriterien. Je reibungsloser sich ein Brotkasten in den Alltag einfügt, um so mehr Punkt bekam er in meinem Vergleich.

Abmessungen / Maße

Bezüglich der Maße konnte nur eine kleiner Brotkasten Einzug in diesen Vergleich halten. Die meisten großen Brotkästen sind etwa 40 cm breit. Für eine kleine Küche oder einen Singlehaushalt ist das zu viel.

Singles kaufen sich meisten nur ein halbes Brot. Und selbst dann, wenn man selten noch zusätzlich Brötchen in der Box lagern will, reicht noch ein kleiner Brotkasten. Die großen Brotkästen mit einer Breite von ca. 40 cm sind eher für Paare und Familien geeignet.

Der Single Grandy von Wesco sowie der Brottopf von Continenta sind mit einer Breite von 27 cm die größten Brotaufbewahrungen im Vergleich. Sie bieten für einen typischen Single ausreichend Platz und sind im Verhältnis dennoch relativ kleine Brotboxen.

Wer es noch kleiner mag, der kann seine Backwaren in der Mini Grandy Aufbewahrungsbox von Wesco lagern. Auch bei diesem besonders kleinen Brotbehälter werden die Backwaren optimal belüftet. Für diese Belüftung befinden sich an der Rückseite kleine Lüftungslöcher, die selbst Vollkornbrot lange frisch halten.

Brotbeutel: Nur ab und zu mal ein halbes Roggenbrot zu Hause?

Eine andere Strategie der Platzsparung bietet der Brotbeutel von Zeller. Dieser Brotbeutel hat den Vorteil, dass man ihn zusammenfalten und verstauen kann, wenn er nicht benötigt wird. Wer nur ab und zu frische Backwaren zu Hause hat, ist deshalb meistens mit diesem Brotbeutel am besten bedient.

Von der Optik her stehen die Seitenwände des Brotbeutels beim Benutzen nicht unbedingt so, wie es auf dem Produktbild zu sehen ist. Man sollte damit rechnen, dass die Seitenwände sich zusammenfalten (-klappen). Auch nach mehrmaligem Waschen ist das Material des Brotbeutels nicht mehr unbedingt so steif, dass die Seitenwände von alleine stehen bleiben.

Den Brotbeutel von Zeller sollte man sich deshalb vorm Kauf wirklich als Beutel anstatt als Brotkorb vorstellen.

Material

Optimal zum Lagern von Backwaren ist unglasierte Keramik. Dieses Material hat im Brotbox Vergleich nur der kleine Brottopf mit Holzdeckel von Continenta. Die offenen Poren der Keramik nehmen überschüssige Feuchtigkeit der Backwaren auf. Gleichzeitig kann die Keramik die Feuchtigkeit wieder an das Brot zurück geben, wenn dieses auszutrocknen droht.

Immer noch sehr gut zur Brotaufbewahrung, aber deutlich praktischer ist ein kleiner Edelstahl Brotkasten.

Eine Brotaufbewahung aus Edelstahl ist vom Gewicht her etwas leichter. Zudem kann man sie die glatte Oberfläche schneller und einfacher abwaschen. Bei Edelstahl Brotboxen steht die Hygiene und der praktische Nutzen im Vordergrund. Vom Stil her passen sie oft besonders gut in Küchen, weil sie in vielen Farben erhältlich sind.

Jetzt vergleichen!

Brotkasten
Vergleich!