Girokonto-Wechsel: Wo und wie kann ich kostenlos Bargeld abheben?

Eine wichtige Frage beim Wechsel eines Girokontos ist…

Sind genug Geldautomaten in meiner Nähe, bei denen ich kostenlos Bargeld abheben kann?

Während die Sparkassen-Finanzgruppe und die Volks- und Raiffeisenbanken deutschlandweit über die größten Geldautomaten-Netzwerke verfügen ist bei diesen Banken meistens das Girokonto nicht kostenlos. Oft fallen dort Gebühren für Kontoführung, Überweisungen, Einzugsermächtigungen, EC-Karten uvm an.

Günstigere Alternativen zu Sparkassen, Volks- und Raiffeisenbanken

Das drittgrößte Netz mit gut 9.000 Geldautomaten gehört zur so genannten Cash Group – einem Zusammenschluss privater Banken, die ihren Kunden dadurch ermöglichen, an allen Automaten der beteiligten Banken kostenlos Bargeld abheben zu können. Folgende Banken gehören zur Cash Group.

  • Commerzbank
  • Comdirect
  • Deutsche Bank
  • Postbank
  • Norisbank
  • Berliner Bank
  • Unicredit Bank
  • HypoVereinsbank
  • DAB Bank
  • und noch weitere.

Kostenlos Bargeld abheben und bezahlen mit zusätzlicher Visa-Karte

Einige Banken, die der Cash Group angeschlossen sind, bieten ihren Girokonto-Kunden neben einer kostenlosen Debitkarte zusätzlich eine kostenlose Visa-Karte, mit der man die zusätzliche Möglichkeiten hat, kostenlos Bargeld an Visa-akzeptierenden Geldautomaten abzuheben. Man muss hier allerdings auch aufpassen, denn die Benutzung der VISA-Karte ist manchmal nur im Ausland kostenlos während im Inland dafür Gebühren anfallen.

Kostenlos Bargeld an allen Geldautomaten bekommen

Es gibt weitere Alternativen, bei denen man kostenlos Bargeld an allen Geldautomaten abheben kann. Die Automatengebühren werden hier von der Bank übernommen. Die Zinsen für Guthaben auf diesen Girokonten sind allerdings meistens sehr niedrig oder man bekommt überhaupt keine.