Die Unordnung aus dem Kleiderschrank verbannen – Tipps & Tricks

Wenn sich die Jahreszeiten ändern und Sie müssen wieder Pullover, dicke Hosen und Mäntel aus dem Kleiderschrank holen, dann bietet sich die Gelegenheit, sich von so manchem Kleidungsstück zu trennen, das Ihnen nicht mehr gefällt oder das Sie nicht mehr benötigen. Es folgen nützliche Tipps, wie Sie wieder die Übersicht über Ihren Kleiderschrank bekommen.

Bevor Sie die Winterkleidung heraus holen, sollten Sie darüber nachdenken, welche Stücke Sie behalten möchten. Bevor Sie loslegen stellen Sie sicher, dass Sie genug Zeit haben, das Innere Ihres Schrankes wieder mit Übersichtlichkeit und Sauberkeit glänzen zu lassen. Nichts ist frustrierender, als mit der Aussortierung nicht mehr benötigter Kleidung zu beginnen und gerade dann damit aufhören zu müssen, wenn alle Kleidungsstücke über das Bett verstreut sind. Sie müssen nicht nur alles schnell wieder im Schrank unterbringen um sich zur Nachtruhe betten zu können, auch Ihr Elan und der Wunsch das Innenleben Ihres Kleiderschranks zu überarbeiten werden darunter leiden.

Holen Sie sich ein paar leere Kartons (z.B. Umzugskartons). Beschriften Sie jeden Karton mit einer der folgenden Anweisungen: – „Tausch/Geschenk“, „Verkaufen“, „Behalten“ und „Kaputt“.

  • Tausch/Geschenk
    Die Stücke in diesem Karton sind diejenigen, die Sie einer Freundin oder einem Freund mit Ihrer Größe schenken können oder gegen ein anderes Teil eintauschen. Sie können diese Kleidung aber auch spenden. Möglichkeiten hierfür bieten Container von Kleidersammlungen, Heilsarmee etc. Also jene Kleidung, die Sie nicht mehr tragen, die aber noch in Ordung ist.
  • Verkaufen
    Die Teile in diesem Karton können Sie auf dem Flohmarkt oder auch online verkaufen. Sie sind noch in gutem Zustand, passen aber nicht mehr.
  • Behalten
    Die Kleidungsstücke in diesem Karton sind jene, die Sie in der nächsten Saison wieder tragen werden – oder auch ganz einfach deswegen behalten möchten, weil sie einen idellen Wert für Sie darstellen.
  • Kaputt
    Die Teile sind sehr verschmutzt oder zerrissen und somit nicht mehr verwendbar.

Jedes Teil (gereinigt und zusammengelegt) oder Accessories sollte in einem dieser Kartons landen. Abhängig von der Anzahl der Kleidunsstücke, die Sie haben, benötigen Sie möglicherweise mehr als nur einen Karton zur Aufbewahrung. Achten Sie auch darauf, die „Behalten“-Kartons beiseite zu stellen. Lassen Sie die restlichen Kartons geöffnet, so können Sie weitere Teile hinein geben während Sie Ihre Kleidung sichten und sortieren.

Wenn Sie Ihren Schrank geleert haben, ist es an der Zeit, die Kleidung und die Accessoires für die kommende Saison darin zu verstauen. Wählen Sie die Dinge, von denen Sie wissen, dass Sie sie am häufigsten verwenden und platzieren Sie diese an gut sichtbarer und gut zugänglicher Stelle in Ihrem Kleiderschrank. Überlegen Sie, ob Sie den Rest der Stücke, die nicht zu Ihren Favoriten zählen, behalten möchten. Befreien Sie sich von Kleidung, die Sie nicht mehr mögen, oder von welcher Sie wissen, dass sie nicht passt. Schaffen Sie die Kartons dann schon mal raus – vielleicht direkt zum Auto –, so dass sie nicht mehr im Weg rumstehen.

Diese Methode wird Ihnen helfen schnell zu entscheiden, von welchen Kleidungsstücken Sie sich trennen können, sobald die neue Saison beginnt. Ein weiterer Trick: wenn Sie Kleidung in Ihren Schrank hängen, dann drehen Sie den Kleiderbügel so, dass er von hinten an die Stange gehängt wird. Am Ende des Monats sagt Ihnen ein einziger Blick in Ihren Kleiderschrank, wie viele Kleiderbügel „in die falsche Richtung“ zeigen. Nehmen Sie diese Teile heraus um sie neu zu bewerten und zu entscheiden, ob Sie sie behalten wollen oder ob Sie sie tauschen oder verschenken sollten.

Wählen Sie Ihre individuelle Methode, wie Sie Ordnung in Ihrem Kleiderschrank Schaffen. Manche bevorzugen es, die Kleidung farblich zu sortieren, andere wiederrum nach Länge und wieder andere platzieren jene Teile zusammen, die sie zeitgleich zum gleichen Outfit tragen.

Sie werden sicher die Lösung finden, die Ihren persönlichen Bedürfnissen am nächsten kommt. Und wenn Sie mit der Arbeit fertig sind, können Sie sich entspannt zurücklehnen und die Tatsache genießen, dass Ihr Kleiderschrank wieder wieder perfekt organisiert ist.