In 4 sicheren Schritten vom teuren zum günstigen Handy-Tarif

Eine Ausgabe, die in vielen Haushalten unnötig hoch ist, sind die Telefonkosten (vor allem dann, wenn es sich dabei um Mobilfunk-Kosten handelt). Die Tarife für Handys, Handyverträge und reine Mobilfunk-Verträge ändern sich beständig. Wer da den Überblick verliert, der wird über kurz oder lang unnötig viel für das Telefonieren mit Handy oder Smartphone bezahlen.

Ich habe dir deshalb auf dieser Seite mehrere praktisch umsetzbare Tipps zusammengestellt, mit denen du unnötig hohe Telefonkosten vermeiden kannst, ohne dass du allzu viel Zeit ins Vergleichen von Tarifen zu investieren brauchst.

Lese diesen Artikel, setze die Tipps um und spare kräftig mit dem Wechsel zu einem günstigeren Handy-Tarif!

  • Verschaffe dir einen grundlegenden Überblick!
    Wenn du nicht weißt, wie und wo du anfangen sollst, um Handykosten zu sparen, dann lesen folgenden Artikel: Handykosten – Wie bekomme ich den Überblick?
    Spartipp: Du findest dort Anregungen und Idee, wie sinnvoll es ist, einen Handytarif mit oder ohne Internet zu buchen, ob du dir besser ein Handy mit Vertrag holst oder ob es günstiger wird, wenn du dir das Handy einzeln und den Vertrag einzeln holst.
  • Senke deine Handykosten!
    Wenn du die grundlegenden Tipps und Überlegungen gemacht hast, dann kannst du konkret werden. Lese dafür die 3 Tipps zum Senken deiner Handykosten um bis zu 50%!
    Spartipp: Bei diesen drei Tipps bekommst du vertiefende Infos darüber, warum es nicht unbedingt Sinn macht, wenn du dir dein Handy zusammen mit einem Vertrag holst. Du lernst, wie du den für dich persönlich besten Tarif findest und wie du dich vor unnötigen Vertragsverlängerungen schützt, die ansonsten selbst das günstigste Mobilfunk-Schnäppchen für dich zur Kostenfalle werden lassen können.
  • Suche dir einen konreten Tarif!
    Sobald du mit dem Hintergrundwissen und den drei Spartipps ausgerüstet bist, solltest du die graue Theorie verlassen und dich ganz konkret mit den Mobilfunk-Angeboten befassen, die die Hersteller bzw. Anbieter aktuell im Angebot haben. Besuche dafür www.handy-flatrates.com und durchstöbere dort die Flatrate Tarife!
    Spartipp: Das Lesen von Hintergrundinfos ist halt anfangs gut, damit man weiß, worum es grundsätzlich geht. Aber es wird nach einer gewissen Zeit des Einlesens wichtig, sich ganz konkret mit den aktuellen Angeboten zu befassen und diese selbst zu vergleichen. Auf diese Weise bekommst du ein Gefühl, was dir der reale Mobilfunk-Markt aktuell zu bieten hat.
  • Mobilfunk-Kosten senken mit Allnet-Flats
    Nachdem du dir die aktuell angebotenen Allnet-Flats angesehen hast, solltest du dir bewusst machen, warum deine hohen Telfonrechnungen auch bei einer prepaid Allnet Flat der Vergangenheit angehören werden.
    Spartipp: Du erfährst dort alles über Smartphone- und Handy-Allnet Flats ohne Vertrag und findest einen Vergleich zwischen prepaid Flats und Allnet Flats ohne feste Mindestlaufzeit. Beide Tarifformen hören sich zwar ähnlich an, haben aber dennoch einen Unterschied, über den du dir bewusst sein solltest.

Mit diesen 4 Tipps kannst du relativ schnell und einfach deine Handykosten sinnvoll senken. Wenn dir bestimmte Themen schon bekannt sind, dann überspringe einfach die entsprechenden Tipps. Die 4 Tipps sind aber von ihrer Reihenfolge so angeordnet, dass du am besten, einfachsten und schnellsten zu deinem persönlich besten Handytarif kommst, wenn du sie in ihrer Reihenfolge liest.