Wieviel Sinn oder Unsinn macht eine Berufsunfähigkeitsversicherung (BUV)?

Eine Versicherung, die noch lange nicht jeder, aber dennoch relativ viele Leute haben, ist eine Berufsunfähigkeitsversicherung. Es handelt sich dabei grundsätzlich um eine Versicherung, die dann aufkommt, wenn man seinen Beruf nicht mehr ausüben kann.

Es ist natürlich so, dass es klar definiert ist, ab wann man wirklich berufsunfähig ist und wann nicht. Dies ist aber nicht eindeutig in „klar berufsfähig“ und „klar berufsunfähig“ unterteilt, sondern wird in einer Prozentzahl ausgedrückt.

Es gibt eine Einstufung, wie berufsunfähig man ist.

Einstufung der Berufsunfähigkeit

Diese Prozentzahl bei der Einstufung bei einer Berufsunfähigkeitsversicherung beschreibt, zu wieviel Prozent bzw. in welchem Maße man berufsunfähig ist oder nicht.

Wieviel Sinn oder Unsinn eine Berufsunfähigkeitsversicherung macht, kann sich jeder selbst ausmalen, indem man sich klar macht, wie wahrscheinlich es ist, dass der Versicherungsfall eintritt.

Wie wahrscheinlich ist es, dass man aufgrund Berufsunfähigkeit aus dem Arbeitsleben ausscheidet?

Im Durchschnitt scheidet in Deutschland unter den Arbeitnehmern etwa jeder fünfte vorzeitig aufgrund von Berufsunfähigkeit aus dem Berufsleben aus.

Ob und wie sehr der Staat in diesem Fall für eine Personen finanziell aufkommt, die keine Berufsunfähigkeitsversicherung hat, ist verschieden. Vor allem bei jungen Menschen, die noch nicht lange im Arbeitsleben waren, reicht es allerdings in der Regel dann nur noch für die staatliche Grundsicherung.

Wozu braucht man eine BUV?

Um einen höheren Lebensstandard auch im Falle einer Berufsunfähigkeit sicherstellen zu können, werden Berufsunfähigkeitsversicherungen von vielen Experten als wichtige Basis-Versicherungen angesehen.

Berufsunfähigkeitsversicherungen im Vergleich

Vorm Abschließen einer Versicherung gegen Berufsunfähigkeit lohnt sich der Vergleichen verschiedener Berufsunfähigkeitsversicherungen. Es gibt verschiedene Rentenschätzer, mit denen man abhängig vom eigenen Alter, Geschlecht, Familienstand, Einkommen und Bundesgebiet berechnen lassen kann, wie hoch eine Rente im Falle des Falles ausfallen würde.

Mit verschiedenen Tarifrechnern bieten vor allem BUV Vergleichseiten im Internet die Möglichkeit, schnell und einfach sowie kostenlos ermitteln zu können, welche BUV für einen selbst die beste bzw. günstigste ist und wo man genau die Schadendsabdeckung bekommt, die für einen persönlich die Wichtigste ist.