Entspannung pur – Der eigene Whirlpool

Jeder kennt die umfangreichen Entspannungsbereiche in Hotels. Für viele Urlauber sind eben jene Entspannungsbereiche ausschlaggebend für die Wahl des Hotels oder der Unterkunft. Kein Wunder: Um seine Auszeit von Job und Stress optimal zu genießen, eignen sich die Wellnessoasen mit all den Whirlpools, Massagen und Saunen wie kaum etwas anderes. Jedoch sind die Zahlreichen Angebote der Hotels gerade in der Hochsaison restlos überfüllt.

Nicht anders verhält es sich mit lokalen und öffentlichen Spas und Thermen. Hier lohnt sich der Besuch allein deswegen, da man den Stress bei der Terminfindung und kurzfristigen An- und Abreise sofort wieder abbauen kann. Sind diese Erholungsorte dann auch noch überfüllt, verlässt man die Einrichtung meist mit Ärger über die fehlende Entspannung und das herausgeworfene Geld.

Um diesen Belastungen zu entgehen und die Entspannung mit größtmöglichem Wohlfühlfaktor zu genießen, eignet sich der Aufbau eines eigenen kleinen Wellnestempels zuhause. Besonders beliebt ist dafür die Anschaffung eines Hauseigenen Whirlpools. Der Gedanke, seinen Whirlpool mit niemandem teilen zu müssen, außer mit den Liebsten, lässt Wellnessfans dabei schwärmen.

Auch die Möglichkeiten, die die Entspannung zusätzlich vertiefen, sind unbegrenzt: Ein kühles Glas Sekt im Whirlpool, sinnliche Stunden zu zweit oder auch das schauen der Lieblingsserie auf dem Fernseher. Hinzu kommt, dass der Einsatz eines Whirlpools nicht auf das Innere der eigenen vier Wände begrenzt ist. Ein Außenwhirlpool ist ein echter Hingucker auf Gartenpartys und ermöglicht auch das romantische Sternengucken bei Nacht. Ein weiterer Vorteil ist die zeitlich unbegrenzte Nutzung ohne Anreise. Von der Arbeit, aus den Klamotten, direkt in den Whirlpool.

Die Funktionen sowie das Aussehen eines Whirlpools können dabei auch genaustens auf die Bedürfnisse jedes Einzelnen abgestimmt werden. Von der Position und Ausführung der Sitz- und Liegeplätze, über die Außenverkleidung bis zu verschiedenen Massagefunktionen. So sind beispielsweise manche Whirlpools mit einer Kombination aus Massageliegen und Massage-Sitzplätzen ausgestattet. Die durchschnittlichen Nebenkosten eines Whirlpools durch die Beheizung des Wassers fallen dabei mit 1,50 € bis 2 € überraschend gering aus.