Glücklich als Single: Diese Dinge habe ich nach 3 Jahren Singleleben für mich entdeckt

Viele Singles, die alleine leben, sind unfreiwillig in ihrem Beziehungsstatus. Es gibt zwar auch viele Singles, die glücklich mit ihrer Lage sind. Aber einige träumen dennoch von einer Partnerschaft und einem baldigen Ende ihres Single Daseins.

In diesem Artikel bekommst du deshalb Beziehungstipps, die speziell für dich als Single geeignet sind. Sie drehen sich darum, dir dein Leben als Single zu verschönern, deine Beziehungen zu deinen Liebsten zu verbessern und gleichzeitig die Weichen für deine künftige Partnerschaft mit Mr. oder Mrs. Right zu stellen. (Vorausgesetzt natürlich, dass du dich bereit fühlst für eine neue Beziehung und diese anstrebst.

Wie verlief deine letzte Partnerschaft?

Es ist im Prinzip erst mal egal, ob du als Single anstrebst, bald in eine neue Partnerschaft zu kommen oder ob du glücklicher Single bist und dies auch vorerst bleiben willst. Wenn du dir dein Leben als Single möglichst schön gestaltest, dann wirst du mehr Freude an deinem Leben haben, positiver auf deine Mitmenschen wirken und gleichzeitig damit deine Chancen maximieren, dass potenzielle Partner auf dich aufmerksam werden und sich von dir angezogen fühlen.

Sei glücklich!

Glücklich sein hat viel mit Zufriedenheit zu tun. Und dies ganz unabhängig davon, wie die äußeren Umstände gerade sind. Dein Dasein als Single muss beispielsweise nichts damit zu tun haben, ob du glücklich bist oder nicht. Es ist einfach ein äußerer Zustand. Ob dieser äußere Zustand dich innerlich glücklich oder unglücklich macht oder sich neutral auf dein Befinden auswirkt, hängt letztendlich einzig und alleine ab von deiner Interpretation. Und in dieser Interpretation bist du völlig frei. Du kannst völlig unabhängig von jeglichen äußeren Faktoren entscheiden, wie du dich mit deiner aktuellen Situation fühlst.

Selbstverständlich sind wir alle „vorbelastet“, was unsere Interpretation von unserem Beziehungsstatus betrifft. Viele Menschen verbinden das Leben als Single als langweilig, einsam und „unvollständig“. Aber das sind, wie gesagt, lediglich Interpretationen. Du kannst genauso gut dein Leben als Single als frei, ungebunden und als eine Möglichkeit ansehen, dich optimal persönlich entwickeln und entfalten zu können.

Deine Beziehungen als Single

Auch dann, wenn viele Singles sich einen Partner oder eine Partnerin wünschen. Letztendlich bist du nicht alleine auf der Welt. Neben Liebesbeziehungen kannst du verschiedenste Formen von Beziehungen zu deinen Mitmenschen aufbauen. Bedürfnisse wie Geborgenheit und Zugehörigkeit kannst du nicht nur in einer festen Partnerschaft finden, sondern ebenfalls im Kontakt mit Familienangehörigen, Freunden und Gemeinschaften wie zum Beispiel religiösen Gemeinschaften, Vereinen oder manchmal auch mit Kollegen auf der Arbeit.

Wichtig ist in jeder Beziehung, dass alle Beteiligten sich darin wohlfühlen und nicht nur einer seine Bedürfnisse erfüllt bekommt. Mein bester Beziehungstipp ist, wenn du zum Beispiel das Bedürfnis hast, dich mitzuteilen, in deinem bisherigen Umfeld aber wenige Menschen sind, die sich davon erfüllt fühlen, dir zuzuhören, dann kannst du zusätzlich neue Kontakte suchen, bei denen dein Mitteilungsbedürfnis willkommen ist. Es gibt diesbezüglich für jeden Topf einen Deckel. Manchmal muss man ihn zwar etwas länger suchen.

Manchmal muss man besonders offen und aufmerksam dafür sein, was das Leben einem schenkt, um es auch wirklich als Geschenk zu erkennen. Aber wenn du dich auf die Suche nach passenden Menschen machst, anstatt unglücklich in deinem bisherigen Umfeld zu sein, dann wirst du früher oder später fündig werden und genau diejenige Person finden, die besonders gut zu genau dir passt.