Umfassender Kreditvergleich der besten Banken für Arbeitslose (auch ohne Schufaabfrage möglich)

Wer heute einen Kredit aufnehmen will, wird beim Beantragen mit einer Menge Fragen konfrontiert und muss entsprechende Auskünfte über seine finanzielle Situation machen.

Es ist zwar mit Online-Krediten realativ schnell und einfach möglich, an einen Kredit zu kommen. Die Auskünfte sind dafür aber deutlich umfangreicher als es in der Vergangenheit der Fall war und die Quoten, mit denen Kreditanträge abgelehnt werden, sind inzwischen relativ hoch.

Was ist wichtig, um nicht abgelehnt zu werden?

Eines der ersten Themen, mit dem man konfrontiert wird, wenn man sich Geld leihen will, ist die Schufa-Auskunft. Die Schufa-Auskunft ist eine Auskunft darüber, wie die Schufa die Bonität (Zahlungsfähigkeit) einer Person einschätzt.

Negative Schufa-Einträge vermeiden

Im Idealfall hat man keinen negativen Schufa-Eintrag, was positiv für die Bonitäts-Einschätzung der Schufa ist. Negative Schufa-Einträge können zum Beispiel entstehen, wenn es in der Vergangenheit zu Problemen mit Kreditabwicklungen kam. (Also zum Beispiel, wenn man nicht oder zu spät bezahlt hat.)

Hohes Einkommen = hoch eingeschätzte Bonität

Neben negativen Schufa-Einträgen, die man am besten nicht hat, gibt es aber noch weitere Kriterien, die die Bonitäts-Einstufung der Schufa beeinflussen. Eine sehr große Rolle spielt hierbei die persönliche Einkommenssituation.

Weil die Höhe des Einkommens so wichtig für die Schufa ist und die Bonitäts-Einschätzung der Schufa wiederum sehr wichtig ist, wenn man einen Kredit bekommen will, haben es Menschen mit niedrigem Einkommen sowie Menschen, die überhaupt kein Einkommen haben, oft besonders schwer, einen Kredit zu bekommen.

Neben Studenten, die normalerweise kein Einkommen oder nur ein relativ geringes Einkommen haben, sind es vor allem Arbeitslose, für die es schwierig ist, einen Kredit trotz fehlenden Einkommens zu bekommen.

Haushaltskosten sparen für Arbeitslose

Oft lässt sich mit einem aufgenommenen Kredit bares Geld im Haushalt sparen. Insbesondere dann, wenn es um eine Umschuldung geht, bei der ein vorhandener Kredit mit einem neuen Kredit mit niedrigeren Zinsen abgelöst wird.

Arbeitslose, die einen günstigen Kredit bekommen wollen, finden brauchbare und praxisnahe Infos dazu auf Kredit-fuer-Arbeitslose.com. Die Seite bietet Kreditvergleiche für Arbeitslose, geht auf Anbieter wie smava, Auxmoney und Maxda ein und informiert über mögliche Kredite ohne Schufa für Arbeitslose.

Umfassender Kreditvergleich der besten Banken für Arbeitslosen-Kredite

Mit guten Online-Kreditvergleichen wie dem oben angesprochenen, können auch Arbeitslose trotz fehlenden Einkommens Kredite zu günstigen Zinssätzen bekommen.

Selbst für Arbeitslose, die negative Schufa-Einträge haben, gibt es Kreditanbieter, die diese nicht ablehnen. Wichtig ist dabei immer, auf die Zinsen zu achten, damit der Kredit sich lohnt. Speziell dann, wenn man sein Girokonto oft überzogen hat und damit seinen Dispokredit in Anspruch nimmt oder sogar darüber hinaus sein Konto überzieht, dann bezahlt man in aller Regel so hohe Dispo- oder Überziehungszinsen, dass sich das Ablösen mit einem günstigeren Kredit bzw. eine Umschuldung so gut wie immer lohnen.