4 einfache Tipps, mit denen jeder seine Haushaltskasse aufbessern kann

Wenn man die großen Ausgaben im Haushalt gesenkt hat, kann man sich an die vielen kleinen Kosten begeben. Bei den vielen kleinen Haushaltskosten lässt sich oft nur ein bisschen Geld sparen. Aber die Masse insgesamt bringt am Ende des Monats spürbar mehr Geld in die Haushaltskasse.

Mit den folgenden Tipps füllen Sie nach und nach Ihr Haushaltsbudget. Sie haben dann mehr Geld übrig zum Sparen, für sich größere Anschaffungen oder sich einen tollen Urlaub zu gönnen. Ebenfalls werden Sie über einen positiven Geldpuffer dankbar sein, wenn mal die Waschmaschine kaputt geht oder eine Reparatur ansteht, die Ihnen spontan Kosten verursacht und ein Loch in die Haushaltskasse reißt.

Mit diesen Tipps kann wirklich jeder Haushalt mit minimalem Aufwand stabil finanzielle Rücklagen bilden.

  1. Discounter-Angebote
    Lidl, Aldi und Co. bieten wöchentlich Angebote bei denen sich viel Geld sparen lässt. Vor allem bei Lebensmitteln lassen sich hier immer wieder tolle Schnäppchen machen. Vom reduzierten Alltags-Lebensmittel bis hin zu Delikatessen können Sie sich hier enorm günstig einen super abwechslungsreichen sowie genussvollen Speiseplan zusammen stellen.
    Kaufen Sie günstig ein, aber nur die Dinge, die Sie unbedingt brauchen!
    Kaufen Sie nichts, was Sie nicht brauchen, nur deshalb, weil es günstig bzw. im Angebot ist! Abgesehen von Lebensmitteln, die Sie auch tatsächlich zu Hause verzehren, sollten Sie sich bei  Gebrauchsgegenständen immer fragen, ob Sie diese tatsächlich brauchen. Man kann nämlich auch sein Geld sinnlos loswerden, indem man sich mit Dingen eindeckt, die man nicht wirklich braucht. Zudem müllt man sich damit die Wohnung voll.
  2. Zu Hause kochen
    Kochen macht Spaß, das Essen ist gesund und lecker und es ist sehr günstig. Vor allem Singles, die einen eigenen Haushalt führen, gehen oft essen, weil es sich für sie nicht richtig lohnt, für sich alleine zu kochen. Das Problem existiert zwar wirklich, dass sich das Kochen für mehrere Personen mehr lohnt als für eine einzelne. Es lässt sich aber auf anderem Wege lösen, als ständig teuer und ungesund essen zu gehen.
    Durch portionsweises Einfrieren können Sie sich zum Beispiel gleich Portionen für mehrere Tage zubereiten. Das geht besonders gut mit Eintöpfen, Suppen, aber auch mit Gemüse, Reis oder Weizen. Wenn Sie viel Rohkost und Salate verzehren, dann leben Sie nicht nur viele gesünder, sondern auch die Zubereitung in der Küche geht schneller. Im Dampfgarer können Sie sich bequem frisches Gemüse, aber auch Nudeln, Reis oder Gemüsetaler in kleinen Portionen zubereiten. Ein Dampfgarer macht fast Null Arbeit und ist für wirklich jeden sehr einfach zu bedienen.
  3. Suchen Sie Spartipps
    Wer sich aktiv mit seinem Geld beschäftigt und immer die Augen nach Gelegenheiten zum Sparen offen hält, der entwickelt eine innere Einstellung, mit der er Geld, Wohlstand und Reichtum magisch anzieht. Das Unterbewusstsein spielt beim Thema Geld eine wichtige Rolle. Dabei ist es nicht nötig, sich mit Psychologie oder Spirituellem zu beschäftigen. Es reicht aus, wenn man einfach Ausschau nach Sparmöglichkeiten und Schnäppchen hält. Das Unterbewusste passiert dann ganz automatisch und von alleine.
    Überfliegen Sie die Kosten typischer Singlehaushalte und überlegen Sie, wo Sie dort bereits finanziell gut aufgestellt sind oder wo Sie noch relativ einfach sparen können. Besuchen Sie den Geld Sparblog von Guenstigere.com. Sie finden dort ständig Spartipps und Tipps rund um Geld.
  4. Stromkosten sparen
    Die Stromkosten zählen in jedem Haushalt zu den Kosten, die man senken kann, ohne dabei irgendwelche Zugeständnisse machen zu müssen. Vergleichen Sie einfach mal Ihre Stromkosten mit diesen vier Singlehaushalten! Wenn Ihre Kosten auf der Stromabrechnung deutlich höher liegen, dann können Sie aller Wahrscheinlichkeit nach in Zukunft viel Geld Monat für Monat sparen ohne dafür irgendwelche Nachteile zu bekommen.
    Mit einem cleveren Stromverbrauch und einem günstigen Stromanbieter wird es einfach nur günstiger und Sie schonen die Umwelt – das ist alles, was sich ändert.

Bei der Vielzahl von Möglichkeiten, die man zum Sparen hat, verlieren viele Menschen den Überblick. Sie wissen einfach nicht, wo sie anfangen sollen. In diesem Fall kann ich Ihnen nur raten: Fangen Sie einfach an, egal wo!

Es ist besser, wenn Sie irgendwo zu sparen anfangen, wo es nicht so wirkungsvoll ist anstatt dass Sie passiv bleiben und Ihre hohen Kosten bestehen bleiben. Kümmern Sie sich um eins nach dem andernen. Dann werden Sie mit der Zeit immer besser im Sparen und bekommen Ihre Haushaltskosten von Tag zu Tag immer ein kleines Stückchen besser in den Griff.
Mit der Zeit werden Sie Spaß daran bekommen, sich um Ihr Geld zu kümmern. Schon bald werden Sie dann in den Genuss kommen, ein finanzielles Polster zu haben, was Ihnen wiederum viel Stress vom Hals hält und finanzielle Sicherheit bietet.